Menü

23.09.2021 | Hamburg-Ottensen: Grundstein für die KOLBENHÖFE gelegt

In Ottensen ist am Donnerstag der Grundstein für eines der ersten urbanen Quartiere Hamburgs gelegt worden. Beim Festakt setzten Stadtentwicklungsenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt und Altonas Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg gemeinsam mit OTTO WULFF und Rheinmetall Immobilien symbolisch die Zeitkapsel ein.
Hamburg-Ottensen: Grundstein für die KOLBENHÖFE gelegt

Vor rund 250 Gästen ist heute Nachmittag auf dem ehemaligen Kolbenschmidt-Gelände in Hamburg-Ottensen der Grundstein für die KOLBENHÖFE gelegt worden. Ein Joint Venture aus Rheinmetall Immobilien und OTTO WULFF entwickelt und baut auf dem Areal in den kommenden Jahren ein innovatives Quartier, das Wohnen, Arbeiten und Freizeit vereint.

"Ich freue mich, dass hier auf einem früher industriell genutzten Areal ein vielfältiges urbanes Quartier entsteht. Dieses wird  sowohl Eigentumswohnungen als auch  Raum für Handwerk, Gewerbe, Büros und Gastronomie bieten. Das Vorhaben, für das heute der Grundstein gelegt wird, trägt zur Schaffung von attraktivem Wohnraum auch für Haushalte mit kleinen und mittleren Einkommen bei. In dieser Vielfalt wird sich das neue Quartier gut in den Stadtteil Ottensen einfügen", sagt Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen der Freien und Hansestadt Hamburg.

„Der Weg bis zur Grundsteinlegung war kein Selbstläufer. Nicht nur Bauträger und Firmen stecken ihr Herzblut in das Projekt – sondern auch unsere Mitarbeiter*innen in der Verwaltung. Ihnen ist der gute städtebauliche Vertrag für die KOLBENHÖFE zu verdanken. Denn dadurch entsteht hier ein qualitativ hochwertiges Quartier, in dem Mobilitätswende und Klimaschutz ihre Berücksichtigung finden“, sagt Dr. Stefanie von Berg, Bezirksamtsleiterin des Bezirks Altona. 

Musikalisch begleitet wurde der Festakt vom Hamburger Konservatorium. Die Musikschule, die zu den ältesten Norddeutschlands gehört, wird nach Fertigstellung in die KOLBENHÖFE einziehen. Hierfür entsteht unter anderem ein neuer Konzertsaal im Quartier.

"Das Besondere an den KOLBENHÖFEN ist der Mix aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Neben 300 Miet- und Eigentumswohnungen entsteht auf rund 14.000 m² ein bunter Mix aus lokalen Handwerksbetrieben, Büros und Gastronomie", sagt Stefan Wulff, Geschäftsführender Gesellschafter von OTTO WULFF.

"Außerdem steht urbane Mobilität im Fokus: Die KOLBENHÖFE wollen das eigene Auto für die Bewohnerinnen und Bewohner verzichtbar machen. Mehr als 850 Fahrradstellplätze und verschiedene Car- und Bikesharing-Angebot sind dafür vorgesehen", ergänzt Holger Gradzielski, Geschäftsführer von Rheinmetall Immobilien

Ebenfalls in den Kolbenhöfen vertreten ist die Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba). Sie entwickelt weitere 130 größtenteils öffentlich geförderte Mietwohnungen. Durch eine spätere Erweiterung um das benachbarte Henkel-Schwarzkopf-Areal (KOLBENHÖFE II) wächst das Quartier noch weiter: 255 Wohnungen und 17.000 m² Gewerbemietfläche werden OTTO WULFF, Rheinmetall und altoba hier zusätzlich realisieren. Darüber hinaus sind 2 Kitas geplant.

Insgesamt entstehen durch die Erweiterung in den KOLBENHÖFEN am Ende rund 680 Wohnungen, unterteilt in rund 1/3 öffentlich geförderte Mietwohnungen, 1/3 frei finanzierte Mietwohnungen und 1/3 Eigentumswohnungen. Das gesamte Quartier wird rund 54.000 m² groß sein - eine Fläche so groß wie 7,5 Fußballfelder.

Mehr Informationen über die KOLBENHÖFE: www.kolbenhoefe.de

Über OTTO WULFF: OTTO WULFF schafft Lebensräume, die Menschen glücklicher machen – und das schon seit rund 90 Jahren. Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen entwickelt, baut und betreibt vielseitigste Immobilien: von Wohnhäusern bis hin zu ganzen Quartieren, von Schulen bis zu Bürogebäuden. OTTO WULFF realisiert als Bauträger eigene Projekte, baut als Generalunternehmer aber auch für externe Bauherren. An drei Standorten in Hamburg, Berlin und Leipzig beschäftigt OTTO WULFF mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In seiner Heimat Norddeutschland gehört OTTO WULFF heute zu den führenden Bauunternehmen und Projektentwicklern. www.otto-wulff.de

Über Rheinmetall Immobilien: Die Rheinmetall Immobilien GmbH ist ein immobilienwirtschaftlicher Dienstleister mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen ist seit über 25 Jahren im Immobilienmarkt aktiv und Teil der Rheinmetall Gruppe. Zu seinen Dienstleistungen gehören die Liegenschafts- und Projektentwicklung, die Projektsteuerung sowie das Asset- und Property Management. Neben der Betreuung Rheinmetall-eigener Liegenschaften arbeitet Rheinmetall Immobilien mit externen Partnern im In- und Ausland zusammen. www.rheinmetall-immobilien.de

Foto: Pia-Alin Demirayakli