Menü

24.10.2019 | Richtfest für barrierefreies Wohnen in Hamburg-Eppendorf

Ein zukunftsweisendes Immobilienprojekt in Eppendorf nimmt Formen an: In unmittelbarer Nachbarschaft zum Universitätsklinikum entstehen zurzeit 123 geförderte und zum Großteil barrierefreie Wohnungen für die Generation „60 plus“. Bauherr ist die zu OTTO WULFF gehörende Löwenstraße 77a Grundstücksgesellschaft, die Vermietung übernimmt später die OTTO WULFF Immobilienmanagement GmbH. Zum Richtfest gratulierte unter anderem Bausenatorin Dorothee Stapelfeldt, die das Projekt als beispielhaft für die bedarfsgerechte und zukunftsfähige Hamburger Wohnraumförderung bezeichnete. Der Stadt sei es ein großes Anliegen, dass attraktive innenstadtnahe Wohnlagen wie diese für Rentnerinnen und Rentner bezahlbar bleiben. Die Fertigstellung der Wohnungen ist für das dritte Quartal kommenden Jahres geplant.
Breitenfelder Straße

Geförderte Wohnungen für Menschen ab 60

Das Gebäude an der Breitenfelder Straße 33 hat ein Projektvolumen von ca. 24 Millionen Euro. Die sechs Vollgeschosse sind barrierefrei nach DIN 18040-2 ausgestattet, das Staffelgeschoss wird mit einer barrierearmen Grundausstattung angeboten. Die Wohnungen werden an Menschen ab 60 Jahren vermietet. Ein Drittel der Wohnungen wird nach dem sogenannten ersten Förderweg realisiert, die restlichen Apartments entfallen auf den zweiten Förderweg. Die beiden Programme der Stadt Hamburg zielen darauf ab, Mietwohnungen für Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen zur Verfügung zu stellen.

Senatorin lobt nachhaltiges und generationengerechtes Konzept

„Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Hamburg gehört aktuell zu den größten Herausforderungen. Insbesondere ältere Menschen finden auf dem Wohnungsmarkt oft nicht die Bedingungen vor, die sie benötigen“, sagte Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen aus Anlass des Richtfestes. „Gebäude wie dieses können Vorbild sein für einen nachhaltigen und generationengerechten Wohnungsbau.“ Der Senat fördert jährlich den Neubau von rund 3000 Mietwohnungen mit Mietpreis- und Belegungsbindungen. Das Gebäude steht auf dem knapp 4.000 Quadratmeter großen Grundstück des ehemaligen Senator-Erich-Soltow-Stiftes.

Alle Wohnungen des Gebäudes erhalten eine Terrasse oder einen Freisitz in Form einer Dachterrasse, Loggia oder eines Balkons. Ein Gemeinschaftsraum mit vorgelagerter Terrasse befindet sich im 2. Untergeschoss. Küche, Foyer und Sanitäranlagen ergänzen das Angebot für das gemeinschaftliche Zusammenkommen. Die beiden Zugänge zum Gebäude, die Tiefgarage und die Gestaltung der Grünanlagen durch das Büro Schoppe und Partner aus Hamburg sind ebenfalls auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ausgerichtet. Im 1. Untergeschoss ist Platz für 20 PKW- und 174 Fahrrad-Stellplätze.

"Zukunft aktiv gestalten"

Bauherr ist die zu OTTO WULFF gehörende Löwenstraße 77a Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG. Stefan Wulff, geschäftsführender Gesellschafter des Immobilienkomplettanbieters OTTO WULFF, dankte allen Beteiligten für die bisherige Realisierung des Projekts. „Wir freuen uns sehr darüber, hier einen Beitrag für preisgünstiges und sozialverträgliches Wohnen in Hamburg-Eppendorf leisten zu können. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit diesem Haus auch ein Stück Zukunft aktiv gestalten – für eine Generation, die eine immer größere Bedeutung in unserer Gesellschaft bekommt.“
Die Gestaltung durch das Hamburger Büro prasch buken partner architekten partG mbB werde diesem Anspruch auf sehr zeitgemäße Weise gerecht, ergänzte Wulff. „Wir haben es heute mit Menschen zu tun, die aktiver und mobiler sind als frühere Generationen. Diesem Umstand trägt das Gebäude in vielfacher Hinsicht Rechnung.“ Dies symbolisiere auch der aus dem Plattdeutschen stammende Name des Hauses, WIPPSTEERT. So werde umgangssprachlich die Bachstelze bezeichnet. „Wer des Plattdeutschen mächtig ist, weiß aber auch, dass Wippsteert für besonders quirlige und lebendige Menschen steht.“ 

OTTO WULFF organisiert Vermietung

Die Familie Wulff beabsichtigt, den Neubau im eigenen Bestand zu behalten und die Vermietung zum Beginn des Jahres 2020 über die OTTO WULFF Immobilienmanagement GmbH zu organisieren. Ab sofort können sich Mietinteressenten auf der Projekthomepage www.wippsteert-wohnen.de informieren und sich als Interessent aufnehmen lassen.