Menü

14.06.2021 | Tarpenbeker Ufer: OTTO WULFF verkauft letztes Baufeld an ADLERSHORST

Im Hamburger Großprojekt Tarpenbeker Ufer ist das letzte Baufeld verkauft worden. Die ADLERSHORST Baugenossenschaft eG übernimmt 62 größtenteils öffentlich geförderte Mietwohnungen. OTTO WULFF stellt das Quartier noch dieses Jahr fertig.
Tarpenbeker Ufer: OTTO WULFF verkauft letztes Baufeld an ADLERSHORST

Wenige Monate vor der Gesamt-Fertigstellung des Tarpenbeker Ufers hat OTTO WULFF das letzte Baufeld des neuen Quartiers in Groß Borstel verkauft. Die ADLERSHORST Baugenossenschaft eG übernimmt das Baufeld 1 an der westlichen Quartierszufahrt. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde jetzt beurkundet. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Transaktion umfasst einen fünfgeschossigen Baukörper mit 62 schlüsselfertigen Mietwohnungen und einer Bruttogeschossfläche von 5.500 m². 59 Wohnungen werden als öffentlich geförderte Mietwohnungen konzipiert, weitere 3 als frei finanzierte Mietwohnungen. Jede der 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen besitzt eine eigene Loggia, die im Erd- und Staffelgeschoss zusätzlich mit einer vorgelagerten (Dach-)Terrasse erweitert wird.

Das Gebäude wird als KfW-Effizienzhaus nach dem Standard 55 errichtet. Die Tiefgarage verfügt über 116 Fahrrad-Stellplätze und 37 PKW-Parkplätze, von denen 8 mit einer E-Auto-Ladestation ausgestattet werden können. Außerdem besitzt das Baufeld ein begrüntes Flachdach und ein eigenes Blockheizkraftwerk.

"Wir freuen uns, für unsere Mitglieder nunmehr auch bezahlbaren Wohnraum in Hamburg anbieten zu können und mit der Firma OTTO WULFF einen verlässlichen und engagierten Partner gefunden zu haben, der unsere qualitativen Ansprüche aus Überzeugung teilt", sagt Hendrik Pieper, Vorstand der ADLERSHORST Baugenossenschaft eG.

"Unser Ziel war es immer, für die zahlreichen Mietwohnungen am Tarpenbeker Ufer regionale Wohnungsbaugenossenschaften zu gewinnen. Mit dem Verkauf des letzten Baufeldes können wir nun sagen: Das Quartier bleibt auch nach Fertigstellung komplett in den Händen norddeutscher Partner. Das freut uns sehr", sagt Stefan Wulff, geschäftsführender Gesellschafter von OTTO WULFF. 

Die Eigentümerinnen der Mietwohnungen sind nunmehr die ADLERSHORST Baugenossenschaft eG (BF 1), die Baugenossenschaft Dennerstraße-Selbsthilfe eG (BF 2), OTTO WULFF (BF 5), die Hanseatische Baugenossenschaft Hamburg eG (BF 6) sowie die Baugenossenschaft freier Gewerkschafter eG (BF 9 + 10).

Die Fertigstellung von Baufeld 1 ist im 4. Quartal diesen Jahres geplant. Nach rund 6 Jahren Bauzeit wird das Tarpenbeker Ufer damit vollendet.

Mehr Informationen über OTTO WULFF: www.otto-wulff.de
Mehr Informationen über ADLERSHORST: www.adlershorst.de
Mehr Informationen zum Tarpenbeker Ufer: www.tarpenbeker-ufer.de

Über das Tarpenbeker Ufer:
Auf dem Gelände des ehemaligen Lokstedter Güterbahnhofs in Hamburg-Groß Borstel entwickelt und baut OTTO WULFF das Tarpenbeker Ufer. Auf dem ca. 120.000 m² großen Areal entstehen bis Ende 2021 rund 940 neue Wohnungen. Etwas mehr als 300 der Wohnungen am Tarpenbeker Ufer werden öffentlich gefördert - speziell für Menschen und Familien mit niedrigeren Einkommen. Die restlichen Wohnungen unterteilen sich ca. zur Hälfte in frei finanzierte Mietwohnungen und Eigentumswohnungen. Nach Fertigstellung werden am Tarpenbeker Ufer etwa 2.500 Bewohnerinnen und Bewohner leben.

Über OTTO WULFF: OTTO WULFF schafft Lebensräume, die Menschen glücklicher machen – und das schon seit rund 90 Jahren. Das in 3. Generation geführte Familienunternehmen entwickelt, baut und betreibt vielseitigste Immobilien: von Wohnhäusern bis hin zu ganzen Quartieren, von Schulen bis zu Bürogebäuden. OTTO WULFF realisiert als Bauträger eigene Projekte, baut als Generalunternehmer aber auch für externe Bauherren. An drei Standorten in Hamburg, Berlin und Leipzig beschäftigt OTTO WULFF mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In seiner Heimat Norddeutschland gehört OTTO WULFF heute zu den führenden Bauunternehmen und Projektentwicklern.

Über Adlershorst: Adlershorst ist mit drei Gesellschaften in den wesentlichen immobilienwirtschaftlichen Themenfeldern zu Hause: Die ADLERSHORST Baugenossenschaft eG erstellt und verwaltet ihren eigenen Immobilienbestand mit rund 5.500 genossenschaftlichen Mietwohnungen im nordwestlichen Umland Hamburgs. Die ADLERSHORST Immobilien GmbH verwaltet Eigentümergemeinschaften und betreut rund 2.500 Eigentumswohnungen. Sie bietet handwerkliche Leistungen an, makelt Immobilien und vertreibt Eigentumswohnungen und Zinshäuser, die das Tochterunternehmen ADLERSHORST Baukontor GmbH als Bauträger erstellt.

Visualisierungen: © dreidesign