Menü

Alter Wandrahm 19-21

Das Zollgebäude aus dem 20. Jahrhundert in der Hamburger Altstadt steht unter Denkmalschutz. Otto Wulff entkernte und sanierte es komplett – und erhielt dabei die historischen Baustrukturen.

Die Gebäude, in denen einst Tee, Gewürze, Kaffee und Tabak aus aller Welt kontrolliert wurden, haben eine einzigartige Lage: Sie befinden sich mitten in der historischen Hamburger Speicherstadt. Die Zollgebäude 3 und 4 wurden Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet und stehen unter Denkmalschutz. Otto Wulff entkernte die Gebäude komplett unter Erhaltung der historischen Treppenhäuser und der mit Stuck und Wandverkleidungen versehenen Wände und Decken. Anschließend entstanden neue Sanitäranlagen, eine Eventfläche im Erdgeschoss von Haus 3 und Büroflächen.

Die Fassaden der Gebäude wurden in Anlehnung an die ursprüngliche Fassadengestaltung saniert. Als bauliche Besonderheit sind im Erdgeschoss die wasserseitigen Fassaden durch eine Stahl-Glas-Konstruktion ersetzt worden.